Fundación Wiñay

Zusammen wachsen

Wiñay ist Quechua und bedeutet so viel wie wachsen. Kinder beim Wachsen zur Seite stehen, ihnen dabei helfen und ihnen Raum zur Entfaltung zu geben, das hat sich die Stiftung Wiñay zum Ziel gesetzt. Die Stiftung setzt sich für Kinder und Jugendliche ein, deren Weg in die Welt mit Stolpern begonnen hat. Rund 232 Kinder und Jugendliche kommen täglich in die Einrichtung. Dort bekommen sie eine auf die unterschiedlichen Bedürfnisse zugeschnittene Förderung. Schulkinder werden bei den Hausaufgaben betreut und dabei unterstützt, pandemiebedingte Wissenslücken zu schließen. Der ausgebliebene Unterricht an den bolivianischen Schulen und das sogenannte Homeschooling waren und sind noch immer eine enorme Herausforderung für die Familien mit denen Wiñay zusammenarbeitet. Durch Zugang zum Internet, aber auch mit Smartphones und Laptops wurden besonders die Kinder unterstützt, die keine anderen Möglichkeiten hatten, am virtuellen Unterricht teilzunehmen.

Die Kinder und Jugendlichen haben bei Wiñay außerdem die Möglichkeit andere Talente zu wecken oder zu vertiefen. Sport, Tanzen, Backen, Theater und viele weitere Angebote vermitteln den Kindern andere Kompetenzen jenseits der allgemeinen Schulbildung. Die Einrichtung einer gesonderten Ludothek, eines Spielraums, war eines der Ziele der Stiftung für das Jahr 2021. Mit einer dafür ausgebildeten Pädagogin wurde dessen Einrichtung konzipiert und die Spiele und Spielzeuge ausgewählt.

Hier gehts zur Website von Wiñay und hier zu ihrer Facebookseite.

Dein Freiwilligendienst

Aufgaben

  • Kleinkindbetreuung und frühkindliche Förderung
  • Hausaufgabenbetreuung und schulische Unterstützung für die Schulkinder
  • Freizeitaktivitäten und Kurse druchführen
  • Aktivitäten am Wochenende begleiten (sporadisch)

Anforderungen

  • Gute Spanischkenntnisse (mindestens A2-Niveau)
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Einsatzstelle und den bolivianischen Kolleg*innen
  • Motivation und Eigeninitiative
  • Kreativität und Flexibilität, sich an wechselnde Aufgabenstellungen und Arbeitszeiten anzupassen
  • Offenheit und Aufgeschlossenheit (Ambiguitätstoleranz)
  • Bereitschaft, nicht im Zentrum, sondern in einem Viertel am Stadtrand Sucres zu leben
  • Vorerfahrung bei Kinder- und/oder Hausaufgabenbetreuung ist ein Vorteil

News aus dem Projekt

Spieleparadies im Wiñay

Spielfreude im Wiñay: Am 17. August hat das Projekt offiziell sein „Casa de Juegos“ oder auch „Pujllay Wasi“ eröffnet. Ein Spieleparadies mit bisher 231 Spielen und Spielzeugen – Brettspiele, Barbies, Kuscheltiere, Lernspiele, Bauklötze, Bastelmaterialien, Sandkasten, Bücher, Bewegungsspiele und noch viel mehr….was für ein Spieleparadies! Ziel ist es, dass die Familien zusammen mit ihren Kindern hier

Bücher für unsere Projekte

Zum Tag des Buchs am 23. April haben die Organisation Club de Lectura Sucre und die Stadt Sucre über 1.000 Bücher gesammelt und sozialen Organisationen zugute kommen lassen. Unsere Kids im CEMVA, Wiñay und Tikarispa konnten sich so über Bücherspenden freuen. Wir sagen muchisimas gracias!

Zwischenstand Digitalisierungskampagne

Liebe Spender*innen und Unterstützer*innen, vielen Dank für die bisherigen Spenden. Im Moment haben wir das Geld für 5 PCs zusammen. Juhuuu! Unser Ziel wären insgesamt 12 PCs für CEMVA, Winay und Casa Esperanza. Über weitere Spenden freuen wir uns riesig: Spendenmöglichkeiten: über unser Online-Formular (ganz einfach und mit verschiedenen Zahlmöglichkeiten) bei Spendenzweck „Digitalisierung Projekte“ auswählen

07. Dezember: Wiñay in Zeiten der Pandemie

Interview über die Situation des Projekts und der Kinder und Familien vor Ort Wie ist die Situation Ende Oktober in Sucre? Die Situation aufgrund von COVID-19 im Oktober war allgemein rückläufig, weshalb die nationale Regierung und die lokalen Regierungen den Befehl gaben, die im März verordnete Quarantäne bis zur ersten Septemberhälfte flexibler zu gestalten. Obwohl

Ksenija JalzabeticFundación Wiñay