Eine Bibliothek für Charahuayto

 

Kindern Spaß am Lernen vermitteln

Wir freuen uns sehr, dass wir die nächste ehemalige Süd-Nord-Freiwillige nachhaltig in unsere Vereinsarbeit einbinden können: Lidia Albarado Zurita realisiert über das Förderprogramm bwirkt! die Einrichtung einer Bibliothek in ihrer Heimatregion Charahuayto, unter Anleitung von Projektleiterin Jutta Köck.

Charahuayto 

Die Region ist vor allem durch Bergbau und bäuerliche Subsistenzwirtschaft geprägt. Bildungseinrichtungen sind schwer erreichbar und mangelhaft ausgestattet. Es fehlt an Lehrmaterialien, an digitaler Infrastruktur und an Weiterbildungsmöglichkeiten für die Lehrkräfte. Aufgrund des niedrigen Niveaus der Lehre melden viele Eltern ihre Kinder nicht zum Unterricht an oder migrieren in größere Städte.

An diesem Punkt setzt Lidias Projekt an. Sie ist überzeugt: „Bildung ist der Schlüssel für eine bessere Zukunft der Kinder.“ Durch die Einrichtung einer Bibliothek in der Dorfschule in Charahuayto soll für rund 170 Kinder aus dem Ort und dem Hinterland Zugang zu höherwertiger Bildung geschaffen und den Familien somit eine Perspektive auf dem Land gegeben werden. “Ich kenne die reale Situation der Kinder auf dem Land – es sind meine eigenen Wurzeln“. Auch für Lidia gehörte ein mehrstündiger Schulweg zu Fuß zum Alltag. Wie für die meisten Kinder der Region ist Quechua Lidias Erstsprache, Spanisch lernte sie ab der 3. Klasse im Alter von 8 Jahren. Dennoch besuchte sie den Unterricht regelmäßig und konnte dank eines Stipendiums, eine weiterführende Schule in Cochabamba besuchen. Im August 2019 trat sie den weltwärts-Freiwilligendienst auf der Etzelfarm in Stuttgart an. Dort war sie eine sehr engagierte Freiwillige mit vielen kreativen Ideen.

Idee für das Projekt entstand während des weltwärts-Freiwilligendienstes

Beim Zukunftsworkshop, der im Rahmen des weltwärts Freiwilligendienstes im Dezember 2019 für die bolivianischen Freiwilligen stattfand, stellte Lidia uns ihren Plan der Einrichtung einer Bibliothek in der Dorfschule von Charahuayto vor – wir entschieden schnell, dieses Vorhaben zu unterstützen. Unser Mitglied Jutta Köck unterstützte Lidia bei der Entwicklung und Ausarbeitung des Projekts und dessen Finanzierung durch die Stiftung Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg gesichert werden konnte.

 

Überblick

Förderprojekt: gefördert durch das Programm „bwirkt“ der SEZ Baden-Württemberg

Durchführung: Januar 2021 bis Dezember 2021

Ort: Charahuayto/Villa de Independencia

Ziel: Errichtung einer Bibliothek in einem ländlichen Gebiet, in der Kinder der Region ein breites Angebot an Büchern, Spielen, Instrumenten und kreativen Beschäftigungen finden werden

Projektleitung und -beratung: Jutta Köck

Projektkoordination in Bolivien: Lidia Albarado

Ziel des Projekts

Bücher, Spiele und Musikinstrumente sollen die Kinder in Charahuayto und den umliegenden Dörfern dabei unterstützen, spielerisch ihre Talente zu entdecken, Ideen für ihre berufliche Zukunft zu entwickeln und ihre Kompetenzen intensiver zu trainieren.

Gefördert wird vor allem der Spracherwerb. Da die Kinder zuhause in ihren Familien mit Quechua aufwachsen, ist das Umfeld in der Schule oft der erste Kontakt mit der spanischen Sprache. Die Zweitsprache Spanisch ist Schlüsselkompetenz für einen erfolgreichen Abschluss der Sekundarstufe und eine weiterführende Ausbildung oder ein Studium in der Stadt.

Fortschritte im Projekt seit Beginn im Januar 2021 (Stand Juni 2021)

Trotz einiger Herausforderungen, z.B. durch einen Wechsel in der Schulleitung, sowie den aktuell hohen Infektionszahlen durch die Corona-Pandemie, ist es seit Beginn des Projekts im Januar 2021 gelungen, einen Raum als Bibliothek einzurichten. Jeweils zwei der Lehrer*innen der Primarstufe (5 bis 12 Jahre) werden den Raum mit den zur Verfügung stehenden Materialien am Vormittag jeweils für rund 90 Minuten nutzen. Weitere Angebote, wie Musikunterricht und Naturkunde, sind in Planung.

Ein Radioprogramm für Kinder der Provinz Ayopaya ergänzt die Angebote in der Schule. Um die Zweisprachigkeit zu unterstützen, werden die Inhalte je zur Hälfte in Quechua und Spanisch vermittelt. Kindegerecht aufbereitet, geht es in den wöchentlich ausgestrahlten Programmen um Ökosysteme, Geographie und Astrologie.

Geplant ist ab Juli die Realisierung von weiteren Angeboten in Charahuayto und den umliegenden Kleinschulen. In Form von Workshops oder Gesprächskreisen werden dabei auch wichtige gesellschaftliche Herausforderungen, wie die hohe Anzahl von Schwangerschaften noch sehr junger Frauen, thematisiert. Informationen über  Körper und Sexualität sollen den Jugendlichen helfen, selbstbewusst und selbstbestimmt ihren eigenen Weg zu gehen. So kann für die junge Generation ein kleiner Beitrag zu mehr Gleichberechtigung von Mann und Frau im Alltag geleistet werden.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit in den kommenden Monaten ist die Einrichtung eines Raumes mit Möglichkeit zum digitalen Lernen. Diese Maßnahme soll die Kinder und Jugendlichen dabei unterstützen, wichtige soziale Kompetenzen für eine effektive Zusammenarbeit zu trainieren. Wichtig sind Kompetenzen zur Nutzung eines Computers, besonders als Grundlage einer weiterführenden Ausbildung oder einem Studium in der Stadt.

Biografien bekannter Persönlichkeiten (Wissenschaftler*innen, Erfinder*innen, Künstler*innen und außergewöhnlichen Führungspersönlichkeiten) sollen den Kindern und Jugendlichen Mut machen, ihren eigenen Weg zu gehen. Für die kommenden Monate sind weitere Angebote vor Ort in Charahuayto mit Beispielen zu einzelnen Berufen und Bildungswegen geplant. Menschen die in dieser ländlichen Region aufgewachsen sind und in der Stadt eine Berufsausbildung oder in Studium absolviert haben, werden aus ihrem Leben erzählen. Sie können so als greifbare reale Vorbilder dienen, um für die Kinder im bergigen Hinterland Perspektiven für Ihre berufliche und persönliche Entwicklung in der Stadt Cochabamba zu eröffnen.

Musikinstrumente

Bücher und Lernmaterialien

Die Bibliothek wird schon fleissig genutzt

Neuigkeiten aus Charahuayto

Unsere ehemalige Freiwillige aus Bolivien, Lidia, hat zusammen mit unserer Ehrenamtlichen Jutta Köck ein wunderbares Projekt auf die Beine gestellt – eine Bibliothek für die Kinder aus Charahuayto zu schaffen. Mehr Infos zum Projekt findet ihr auf der Projektseite. In diesem Video könnt ihr euch den Fortschritt des Projekts ansehen und die atemberaubende Landschaft bestaunen.

Melanie EhrlichEine Bibliothek für Charahuayto