La vida sigue - Erfüllen Sie Wünsche **ZIEL ERREICHT**

La vida sigue - Spendenaktion Februar 2018
Aktueller Stand:

Noch 421 Tage verbleibend

500,00 €

500,00 €

Aktuelles

Regal, Kissen und Handtücher für Justina

16.08.2018

[nbsp

   
     

"El motivo por lo cual les escribo esta carta es para agradecerles por el apoyo que me brindan para mi significa mucho. Estoy muy agradecido, me encanta el mueble que me compró Elena porque ahora puedo poner ahí mis libros y cuadernos ya que antes guardaba en cajoncitos. Tambien me gustan las almohadas, ya que ahora puedo usarles porque antes no tenía."

"Ich schreibe diese Zeilen, um Ihnen für die Unterstützung zu danken, die sie mir zukommen ließen, da sbedeutet sehr viel für mich. Ich bin sehr dankbar, es ist toll dass ich das Regal jetzt nutzen kann, um meine Bücher udn Hefte dort hinzustellen, vorher habe ich diese in Kartons aufbewahrt. Außerdem sie die Kissen wunderbar, vorher hatte ich soetwas nicht."

Maria A. bekommt eine neue Matratze

16.08.2018

"La presente nota es para agradecer al proyecto VISI porque gracias a la ayuda que me brinda pude comprar el colchón que necesitaba me siento contenta porque ahora podré descansar tranquila. Darles las gracias porque con la ayuda económica que resive mi persona y los demás miembros de este proyecto , en especial mi persona va adquiriendo  cosas necesarias y útiles. Gracias!"

Ich schreibe, um mich bei dem Projekt VISI zu bedanken, sodass ich eine neue Matraze kaufen konnte, jetzt kann ich besser schlafen. Durch die Hilfe über das VISI Projekt, das ich uns einige andere Jugendliche bekommen, möchte ich mich sehr bedanken, so kann ich nötige und wichtige Sachen kaufen".

Auch Reina bekommt ein Bett

16.08.2018

Für Reina konnten wir ebenfalls ein Bett kaufen, außerdem konnte aus dem Geld der monatlichen Unterstützung noch ein Regal gekauft werden

"Me gustaria llegar un saludo sincero y un enorme abrazo y dandoles gracias por el apoyo economico que me brindan. Con el dinero me enviaron correspondente a mi carta de navidad me pude comprar una cama y un estante, que me sirve para ordenar y poner mis libros que anteriormente les tenía guardado en cajones. Y mi cama  me servirá para que puedo dormir comoda , antes dormía en un catre prestada. Todo esto pudo lograr con la ayuda que me estan brindando, me despido deseandoles éxito en las funciones que cumplen, y gracias por todo"

"Ich möchte Ihnen aufrichtige Grüße un eine große Umarmung senden, für die Hilfe, die Sie mir zukommen lassen. Mit dem Geld für das Weihnachtsgeschenk konnte ich ein Bett kaufen, in dem ich gut schlafen kann - da svorherige hatte ich nur geliehen. In dem Regal kann ich nun endlich meine Bücher einordnen, die ich vorher in Kartons verstaut hatte. Das alles konnte ich mit Ihrer Hilfe bekommen, ich wünsche Ihnen alles Gute und bedanke mich für alles"

Die Ergebnisse unserer Spendensammlung

20.07.2018

Hier sehen Sie die stolzen Mädels und Jungs unserer Spendenaktion nach dem Einkauf der benötigten Sachen.

Ganz herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender, Sie haben den Jugendlichen damit eine große Freude gemacht und konnten ihre Situation deutlich verbessern, und vor allem ein Lächeln auf die Lippen zaubern.

Ein Bett für Ximena

20.07.2018

Für Ximena konnten wir ein Bett samt Matraze kaufen. Aus den monatlichen Beiträgen des Programms konnten wir sie außerdem mit einem Gasherd unterstützen.

Sie schreibt in ihrem Brief: "Mir konnte ein Bett gekauft werden mit Matraze und Kissen. Als ich im Dezember 2017 aus dem Waisenhaus gekommen bin, weil ich zu alt bin, hatte ich nichts als einen Beutel mit Kleidung. Außerdem kontne mir aus dem Betrag des Programms ein Gasherd gekauft werden, damit ich nicht soviel Geld für Essen ausgeben muss...Vielen Dank für die Hilfe!"

 

 
     
   
     

 

Ein Bett und eine Matraze für Juan Carlos

20.07.2018

Juan Carlos konnte sich seinen Wunsch erfüllen und endlich ein richtiges Bett samt Matratze kaufen!

In seinem Brief schreibt er: "Ich heiße Juan Carlos und bin nach Santa Cruz gekommen um ab Dezember 2017 hier zu studieren. Ich habe ein Zimmer gemietet und konnte dank des VISI Programms ein Bett und eine Mattraze sowie einen Tisch kaufen, um meine Aufgaben zu machen. Aus der monatlichen Unterstützung konnte ich mir außerdem einen Kleiderschrank anschaffen".

 

     
    nbsp]
     
   
     

WIR SAGEN DANKE AN DIE SPENDER!

Marysel zaubert leckere Sachen

20.07.2018

Marysel, die Gastronomie studiert, hat mit dem gespendetem Geld einen Entsafter und einen Mixer gekauft.

Sie schreibt: "La licuadora, extractor-licuadora la utilizo para realizar mis prácticas de repostería y cocina, aprendo a preparar jugos, salsas y otras cosas. Me ayuda mucho tener estos materiales, porque antes tenía que prestarme y si no logra conseguirlos, perdía una clase de mis prácticas. Pero ahora me siento muy feliz y contenta y puedo hacer mis prácticas sin ningún problema Solo quiero agradecer por darme una oportunidad
Muchas gracias
Marysel"

"Den Mixer und den Entsafter brauche ich um für meine Koch- und Konditorkurse zu üben. Ich lerne Säfte zu machen, Saucen und andere Sachen. Es hilft mir sehr, dass ich diese Materialien habe, denn vorher musste ich diese leihen - falls ich keine Geräte leihen konnte, konnte ich nicht an der Klasse teilnehmen. Jetzt freue ich mich sehr darüber, denn jetzt bin ich gut ausgerüstet für die Klassen. Ich möchte mich dafür bedanken, dass ich eine Chance bekomme! Vielen Dank, Marysel"

  [nbsp]
     
     

 

 

Eine neue Brille für Miguel aus Sucre

20.07.2018

Miguel konnte endlich eine neue Brille kaufen:

"Yo agradezco mucho los nuevos lentes que tengo gracias a la Fundación BKHW, que envió el dfinero desde Alemania, gracias al apoyo. Tengo lentes nuevos que me son de mucha utilidad, ya que me permiten ver mucho mejor que los anteriores que usaba, porque se incrementó mi medida. Gracias a los lentes nuevos. Puedo leer muchos libros para las diferentes asignaturas de mi carrera. A la vez me permite ver los apuntes que hacen mis docentes en la pizarra, sin esforzar mucho mi vista. A la vez me han ayudado a mejorar mi mecanografía. Estoy muy contento - puedo escribir mas rapido en la computadora y mis ojos no se irritan anto como antes.  Gracias a todo esto, me puedo desenvolver de mejor forma en la universidad y mi vida diaria.  Muchisimas gracias por la ayuda para mis lentes, de corazón muchas, muchas gracias!"

"Ich bedanke mich sehr für die neue Brille, die ich dank der Fundación BKHW und dem BKHW aus Deutschland erhalten habe. Die neue Brille nutz mir wirklich viel, ich kann viel besser sehen als mit der vorherigen Brille, weil mein Sehvermögen schlechter geworden ist. Vielen Dank dafür, ich kann jetzt mehr Bücher lesen für meine Fächer an der Universität. Außerdem kann ich jetzt ohne große Anstrengung die Notizen der Dozenten an der Tafel lesen. Ich bin glücklich, denn verbessert hat sich auch mein Tippen auf dem Computer, meine Augen sind jetzt nicht mehr so gereizt. Vielen Dnak für dies alles, ich kann so viel besser zurechtkommen an der Universität und in meinem täglichen Leben. Aus ganzem Herzen Dankeschön für die neue Brille. 

 

Auch für Sebastiana gibt es jetzt endlich eine ruhige Nacht!

20.07.2018

Sebastiana hat mittlerweile eine Ausbildung an einem Schönheitsinstitut begonnen. Sie hat vom Geld der Spendenaktion ein Bett und eine Matraze gekauft. Aus der monatlichen Unterstützung durch das Programm konnte sie für ihre Ausbildung die nötigen Materialien kaufen.

Sie schreibt in ihrem Brief: "...Ich wohne mit meiner Schwester und ihren Kindern. Mit dem Geld konnte ich mir ein Bett und eine Matraze kaufen. Ich habe eine Ausbildung an einem Schöhnheitsinstitut begonnen und konnte mir dank des Programms VISI einen Fön kaufen, ein Glätteisen und einen Lockenstab sowie weitere Materialien für die anderen Klassen kaufen."

 

 
     
   
     
     
     

Kleiderschränke für die Mädels aus Tarija

20.07.2018

Maria B. und Blanca aus Tarija haben nun endlich einen Schrank, in dem sie ihre Kleidung aufbewahren können!

Beide freuen sich unverkennbar darüber und bedanken sich herzlich!

 

   
     
     

 

Ziel erreicht!

05.04.2018

Liebe Spenderinnen und Spender,

wir haben 500 € gesammelt! Unsere Mitarbeiter in Bolivien werden nun mit den Jugendlichen die benötigten Sachen einkaufen. Wir werden demnächst darüber berichten.

Schon jetzt senden wir ein riesiges Dankeschön an alle, die dazu beigetragen haben.

Fast am Ziel!

13.03.2018

Wir sind fast am Ziel, nur noch 20 € fehlen für den kompletten Betrag! Spenden Sie noch den fehlenden Betrag und dann können wir loslegen und den Jugendlichen eine Freude bereiten!

Schon 300 € gespendet!

02.02.2018

Liebe Freunde des BKHW, liebe Spender,

nach nur einem Tag haben wir bereits 300 € gesammelt! Herzlichen Dank an die Spender, wir sind ganz glücklich darüber! Die restlichen 200 € schaffen wir zusammen auch noch :)

Herzliche Grüße

Das BKHW-Team

Machen Sie unseren Jugendlichen eine Freude

23.01.2018

Das Programm "La vida sigue" des Bolivianischen Kinderhilfswerks hat 2017 zehn Jugendliche bei ihrer Ausbildung unterstützt.

Vor Weihnachten haben wir die Jugendlichen gebeten, uns Briefe zu schicken, in denen Sie uns zum einen schreiben, wie es ihnen geht.  Wir haben sie auch gebeten, uns eine Sache zu nennen, für die wir eine kleine Spendenaktion starten können.

Was wird gebraucht?

Die Jugendlichen kommen zumeist aus Waisenheimen und sind mit Beginn des 18. Lebensjahres völlig auf sich gestellt, ohne finanzielle Mittel, oftmals ohne Familie und ohne Chancen auf eine Ausbildung. Mit La vida sigue unterstützen wir die Jugendlichen mit einem Taschengeld, damit sie ihre Existenz während des Studiums sichern können und Materialein für das Studium zu kaufen. Sie arbeiten hart um ihr Studium zu schaffen und müssen nebenbei bis zum umfallen arbeiten, um sich Wohnung und Lebensmittel leisten zu können. Eine Wohnungseinrichtung wie Betten, Schränke oder Tische haben sie meist nicht. Deshalb haben sich fast alle der Jugendlichen ein Bett, eine Matratze oder einen Schrank gewünscht.

So schreibt Blanca aus Tarija: "Ich arbeite von um 9 bis um 17 Uhr von Montag bis Samstag und Sonntag von 15 Uhr bis um 24  Uhr nachts. Das ist sehr anstrengend und ermüdend." Abends geht sie jeden Tag zur Abendschule.

Reina aus Sucre schreibt: "Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, die mir über das Programm VISI zukommt, es hilft mir sehr viel um z.B. die Kosten für mein Studium zu decken. Wie Sie sehen, ist mein Leben nicht sehr schön. Aber trotzdem versuche ich, anderen zu helfen und glücklich zu sein."

Helfen Sie uns, diese Wünsche der Jugendlichen zu erfüllen - mit nur 500 € können Sie allen zehn Jugendlichen eine Freunde machen!

 

Stipendiaten Wunsch Ausbildung Kosten in
Bolivianos 
Kosten in €
Blanca Kleiderschrank 20 Jahre, besucht die Abendschule 700 82
Juan  Bett 19 Jahre, Vorbereitungskurs für die Uni 400 50
Justina Schreibtisch 21 Jahre, studiert Wirtschaftswissenschaften im 2. Jahr 400 50
Maria A. Matratze 22 Jahre, Jura im 5. Jahr 350 45
Maria B.  Rucksack 20 Jahre, Wirtschaftswissenschaften im 2. Jahr 250 30
Marysel Matratze 20 Jahre alt, studiert Gastronomie, hat einen 7-jährigen Sohn 350 45
Miguel  Neue Brille 26 Jahre, Pädagogik im 3. Jahr 500 60
Reina  Bett 23 Jahre, Rechnungswesen im 3. Jahr 400 50
Sebastiana Bett 18 Jahre, Vorbereitungskurs für die Universität, strebt Ausbildung zur Krankenschwester an 400 50
Ximena Bett 19 Jahre, wird 2018 auf eine Technische Schule gehen 400 50

 

Wie wird die Spende an die Jugendlichen ausgezahlt?

Die eingegangenen Spenden werden mit 10% Abzug an unsere Parterorganisation Fundación BKHW überwiesen. Unsere Sozialarbeiter vor Ort werden die benötigten Sachen mit den Jugendlichen einkaufen gehen. Der Gesamtbetrag wird zu gleichen Teilen an die Jugendlichen aufgeteilt. Bei höherpreisigen Sachen wie einem Kleiderschrank (im Gegensatz zu dem Rucksack) werden diese Jugendlichen einen Teil ihres eigenen Geldes beisteuern.

Die Briefe der Jugendlichen

23.01.2018

Blanca

 

 

 

   

Ich möchte Ihnen viele herzliche Grüße zukommen lassen. Mein Name ist Blanca, ich bin 20 Jahre und gehe auf eine Abendschule. Ich bin hier schon ein halbes Jahr und es fehlt mir noch das andere halbe Jahr. Für die zweite Hälfte muss ich viel lernen, weil dann die schwierigen Fächer wie Mathe und Chemie drankommen.

Ich bin vor 3 Jahren aus dem hogar gekommen und wohne seitdem in einer Wohnung, wo ich Miete zahle. Ich teile mir die Wohnung mit einer Freundin. Ich arbeite von um 9 bis um 17 Uhr von Montag bis Samstag und Sonntag von 15 Uhr bis um 12 oder um 1 Uhr nachts. Das ist sehr anstrengend und ermüdend.

Meine einzige Familie hier in Tarija ist mein Bruder, der mit seiner Patenfamilie lebt und meine Freundin, die mir wie eine Schwester ist, da wir uns kennen seit wir klein sind.

Ich wünsche mir einen Kleiderschrank, den ich mir ganz alleine nicht leisten kann. So könnte ich meine Kleidung endlich aufhängen.

 

Juan

 

   

Mein Name ist Juan. Ich bin 19 Jahre und bewerbe mich für das Studienfach Finanzwirtschaft. Jetzt mache ich für 2 Monate einen Vorbereitungskurs für die Universität.

Es ist mein erstes Jahr hier in Santa Cruz und es ist für mich nicht einfach, mich an das Klima hier zu gewöhnen, es ist sehr heiß hier.

Ich wünsche mir ein Bett, in dem ich schlafen kann.

Sebastiana

   

Mein Name ist Sebastiana, ich bin 18 Jahre. In diesem Jahr habe ich meinen Schulabschluss gemacht. Jetzt bewerbe ich mich für die Ausbildung zur Krankenschwester. Ich mache gerade einen Kurs, damit ich die Aufnahmeprüfung für die Universität ablegen kann. Das ist sehr schwierig. Außerdem ist es sehr schwer, mich an das Klima hier zu gewöhnen; die Menschen und auch die Unterrichtsinhalte, da ich vieles nicht in der Schule gelernt habe – aber ich weiß, das sich mich anstrengen muss und es schaffen werde.

Ich bin vor einigen Wochen aus einem hogar in Comarapa nach Santa Cruz gekommen. Ich lebe hier mit meiner Schwester, die schon eine Familie hat.

Ich wünsche mir ein Bett zum Schlafen.

Justina

   

Mein Name ist Justina, ich bin 21 Jahre alt und studiere Wirtschaftswissenschaften im zweiten Jahr – das zweite Jahr war sehr schwierig aber nicht unmöglich. Ich komme aus einem Waisenhaim und lebe nun in einem Wohnheim. In den Ferien arbeite ich. Ich verbringe nicht viel Zeit mit meiner Familie, weil ich nie viel Zeit mit ihnen verbracht habe und wir uns daran gewöhnt haben.

Ich hätte gerne einen Schreibtisch, damit ich einen Platz für meine Unterlagen udn Bücher habe und meine Aufgaben für die Uni machen kann.

Vielen Dank für die Hilfe, die mir zukommt, es ist eine große Hilfe und ich weiß das sehr zu schätzen.

Maria A.

   

Mein Name ist Maria, ich bin 22 Jahre alt und studiere Jura im 5. Jahr. Dem Herren sei Dank und dank des Programms La vida sigue bin ich so weit gekommen. Die letzten Jahre waren nicht einfach, da ich gleichzeitig studieren und arbeiten musste. Aber ich bin auch zufrieden, da ich die Zeit gut genutzt habe. Diese Zeit hat mir sehr viel Erfahrungen beschert und mir gezeigt, dass nichts unmöglich ist.

Vor 4 Jahren bin ich aus dem hogar gekommen, wo ich meine ganze Kindheit und Jugend verbracht habe. Jetzt wohne ich bei Verwandten, die mir ein Dach über dem Kopf geben – mehr können sie mir aus persönlichen Gründen  nicht helfen. Trotz der Differenzen die ich mit ihnen hatte, werde ich weitermachen, denn mein Hauptziel ist es, meinen Abschluss zu machen.

 Ich hätte gerne eine Matratze, denn alles was ich zur Zeit habe ist nur geliehen und ich fühle mich nicht sehr wohl damit.

Miguel A.

   

Ich heiße Miguel A. und ich bin 26 Jahre. Ich studiere im 3. Jahr Pädagogik und lebe in einer Wohnung, in der ich wohnen kann, und dafür den Sportplatz daneben pflege (Die Wohnung meiner Eltern ist sehr klein). Von klein auf habe ich viele gesundheitliche Probleme, da ich ein Frühchen war. Ich habe Probleme beim Laufen und meine Augen sind sehr schlecht, weshalb ich eine Brille tragen muss. Als Kind habe ich Unterstützung von der NGO CEMVA bekommen, die mir und meiner Familie mit meinen Gesundheitsproblemen so gut wie möglich geholfen haben, denn meine Familie lebt in sehr bescheidenen Verhältnissen. Aufgrund meiner Gesundheit kann ich außerdem keine schweren körperlichen Arbeiten verrichten.

Deshalb möchte ich gerne meinen Abschluss machen und ich werde dies mit viel Anstrengung und dank Ihrer Hilfe schaffen.  Mein Augenarzt sagt, dass ich eine neue Brille brauche und ich wünsche mir sehr, dass ich mir eine neue Brille anschaffen kann, damit ich besser sehe und mit meinem Studium vorankommen und meinen Traum verwirklichen kann, eine gute Arbeit zu haben.

Reina

   

Ich heiße Reina Sánchez y ich bin 23 Jahre alt. Ich komme aus Chuquisaca und lebe zur Zeit in Sucre. Ich studiere Rechnungswesen. Dieses Jahr ist viel besser gelaufen, ich hatte keine Probleme meine Kurse zu bestehen. Ich komme nun ins 3te Studienjahr. Oft ist das Studieren  nicht einfach, da ich nebenbei auch noch arbeiten muss und man muss sehr beharrlich sein.

Ich bin vor 2 Jahren aus dem hogar gekommen. Ich vermisse es dort zu leben. Jetzt wohne ich in einem Studentenwohnheim. Ich arbeite bei einem Optiker und verkaufe Brillen. Morgens studiere ich. Ich helfe außerdem meinen Brüdern, die in einem hogar leben und meiner Mutter, die wegen ihrer schlechten Gesundheit in einem Pflegeheim wohnt.

Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, die mir über das Programm VISI zukommt, es hilft mir sehr viel um z.B. die Kosten für mein Studium zu decken.

Wie Sie sehen, ist mein Leben nicht sehr schön. Aber trotzdem versuche ich, anderen zu helfen und glücklich zu sein.

Weihnachten verbringe ich allein, als ob es ein ganz normaler Tag wäre. In diesem Jahr werde ich in den hogar gehen und die Schwestern und die Kinder zu besuchen.

Ich wünsche mir ein Bett, wo ich bequem schlafen kann.

Maria B.

   

Ich wende mich heute mit diesem Brief an Sie mit herzlichen Grüßen und Dankbarkeit für die Unterstützung, die Sie uns liebenswerterweise zukommen lassen um uns in unserer Ausbildung zu unterstützen.

Mein Name ist Maria, ich bin 20 Jahre alt und studiere an der Universität Wirtschaftswissenschaften im 2. Jahr.

Ich wohne zur Zeit als Freiwillige im Hogar Moises Navajas, aus Gründen familiärer Gewalt. Aber ich bin sehr glücklich hier, denn mit der Liebe und Gesellschaft der Mädchen und der Schwestern. Um mir das Dach über dem Kopf und mein essen zu verdienen, helfe ich so gut es geht mit.

Ich wünsche mir einen Rucksack, damit ich meine Unterlagen in die Universität tragen kann.

Es bleibt mir nichts weiter, als mich mit herzlichem Dank zu verabschieden und Ihnen gutes Gelingen bei Ihren Aufgaben zu wünschen.

Marycel

   

Mein Name ist Marysel und ich bin 20 Jahre alt und studiere im Instituto wo ich Gastronomie im ersten Jahr lerne.

Ich bin vor 2 Jahren aus dem Hogar gekommen und wohne jetzt in einer Wohnung zur Miete, wo ich allein mit meinem Sohn lebe. Er ist 7 Jahre und heisst Sebastian. Er ist alles was ich habe und er gibt mir Kraft um nach vorn zu schauen. Ich arbeite als Haushaltshilfe von 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr von Montag bis Samstag.

Ich wünsche mir eine Matratze.

Ximena

   

Mein Name ist Ximena, ich bin 19 Jahre und habe vor kurzem meinen Schulabschluss gemacht. Nun werde ich auf die Technische Schule gehen um eine technische Ausbildung zu machen, mit viel Fleiß und Mühe.

Vor kurzem bin ich aus dem hogar entlassen worden und lebe nun in dem Schwesternwohnheim zur Miete. Im Moment arbeite ich noch im hogar mit und helfe den Schwestern mit den Kindern, solange bis ich eine richtige Arbeit gefunden habe.

Ich habe keine Familie und niemanden der sich um mich kümmert, nur mich selbst. So werde ich kämpfen um alleine zurechtzukommen.

Ich wünsche mir ein Bett um gut schlafen zu können.

Vielen Dank

 

Galerie
Spenden

Jetzt für dieses Projekt spenden

 

Bankverbindung

 

Auf den Spendenbetrag schlagen wir 10% für unseren Verwaltungsaufwand auf.

Jede Spende hilft!

IBAN: DE29 6115 0020 0010 4047 06

BIC: ESSLDE66XXX