Fundación Communidad y Axión

Buen vivir entdecken

Die Fundación Comunidad y Axión liegt zentral in El Alto (ca. 5 Minuten von der CEJA entfernt). Sie hat sich auf zwei Schwerpunkte spezialisiert:

Zum einen unterstützt sie arme Familien bei der Finanzierung, dem Bau, der Instandhaltung und der Betreuung von Gewächshäusern, die sich auf ihren Grundstücken, in den ärmeren und entlegeneren Gebieten El Altos, befinden. Die Familien haben dadurch die Möglichkeit, selbst Gemüse anzubauen. Dies ermöglicht den Familien, sich und ihre Kinder trotz Armut gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Regelmäßig werden Informationsveranstaltungen für die Familien gehalten, bei denen sie über Bepflanzung, gesunde Ernährung und die Zubereitung verschiedenster Gemüsegerichte informiert werden.

Zum anderen führt die Fundación mit Jugendlichen an einer Schule in El Alto, die ein Pilotprojekt ist, regelmäßig Seminare zu Themen wie “Was ist Glück?”, Umweltschutz, Zukunft und Menschsein durch. Außerdem werden auch mit jüngeren Kindern Gruppenarbeiten und kleine Diskussionsrunden zu den oben genannten Fragestellungen realisiert. Gleichzeitig gibt es auch einmalige Workshops an verschiedenen Schulen. Hierbei geht es dem Projekt nicht darum, den Kindern und Jugendlichen eine Denkweise vorzugeben, sondern diese durch eigenes Denken und Handeln (und kontroverse Diskussionen) selber zu einem Standpunkt zu bringen. Diese Art des Lehrens ist sehr unbekannt in Bolivien.

Dein Freiwilligendienst

Aufgaben

  • Unterstützung im Büro bei Planung und Organisation
  • Unterstützung bei der Durchführung der Projekte in Schulen, im Büro und auf der Straße
  • Unterstützung bei Bau und Betreuung von Gewächshäusern, Dokumentation dieser Arbeit

Anforderungen

  • Gute Spanischkenntnisse (mindestens A2-Niveau) von Vorteil
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Einsatzstelle und den bolivianischen Kolleg*innen
  • Motivation und Eigeninitiative
  • Kreativität und Flexibilität, sich an wechselnde Aufgabenstellungen anzupassen
  • Neugier und Offenheit für andere Kulturen
  • Teamarbeit

Kurzinfo

Schwerpunkte des Projekts: Arbeit mit indigenen Familien, Empowerment, Selbstversorgung

Zielgruppe: indigene Familien

Weitere Informationen

Website des Projekts

Ana LämmleFundación Communidad y Axión