Plataforma Solidaria

Ein bunter Ort für die Kinder des Viertels

Das Projekt Plataforma Solidaria wurde 2008 von dem Spanier Julian Lopez-Brea Prous gegründet, welcher bis heute noch Chef ist und sich sehr um die Weiterentwicklung der Plataforma bemüht. Das tägliche Ziel des Projektes ist, das Leben der Kinder und Jugendlichen in Los Lotes, einem der ärmsten Stadtteile von Santa Cruz, zu verbessern und ihnen eine Chance auf eine bessere Zukunft zu geben. Die Kinder kommen alle aus sehr schwierigen Verhältnissen, zum Teil werden die Kinder von ihren Familien sehr vernachlässigt.

Inzwischen besteht die Plataforma aus zwei Kindergärten (einem in einem anderen Stadtteil), einem Essensaal, wo ca. 60 Kinder frühstücken und Mittag essen, mehreren Räumlichkeiten in denen nachmittags Nachhilfeunterricht gegeben wird und u.a. musische Kurse angeboten werden (Tanz, Perkussion, u.v.m.), und zwei Sportplätzen auf dem Volleyball, Fußball und Basketball trainiert werden. Zusätzlich gibt es im 2. Stock einen Judo-Raum, die möglichen Quartiere der Freiwilligen (gut ausgestattet) und einen großen Saal für Hausaufgaben und andere Aktivitäten. Es werden immer mal wieder andere Freiwillige, vorwiegend aus Spanien, über das Jahr verteilt kommen.

Dein Freiwilligendienst

Als ich mich beim BKHW beworben habe, hatte ich keine Ahnung was in Bolivien auf mich wartete. Schon gar nicht ob es die richtige Entscheidung war. […] Ich glaube ich hatte großes Glück mit meinem Projekt der Plataforma. Hier wurde ich als Freiwillige nämlich wirklich gebraucht und konnte sinnvolle Arbeit machen. Natürlich war es auch immer eine Herausforderung.

Verena, FW 2016 bis 2018

Aufgaben

  • sportliche, musische und/oder spielerische Kurse und Aktivitäten anbieten und durchführen.
  • Hausaufgabenhilfe (Mathematik, Lesen und Schreiben, Englisch, Chemie, Physik etc. beibringen)
  • Unterstützung in Küche und Kindergarten
  • Mithilfe bei der Organisation von Projekten und/oder Feiern
  • eigene organisierte Projekte

Anforderungen

  • Die Freiwilligen sollten gute Spanischkenntnisse besitzen, da die Kinder aus sehr armen Familien kommen und zum Teil die Grammatik nicht gut beherrschen
  • Eigeninitiative, sich einbringen mit eigenen Ideen
  • auch mal in der Küche beim Gemüseschneiden mithelfen

 

Überblick

Förderprojekt des BKHW: nein

Freiwilligendienst: ja

Schwerpunkte des Projekts: Kindergarten, Hausaufgabenbetreuung, Mittagstisch

Zielgruppe: Kinder der Umgebung

Weitere Informationen

Website des Projekts

Facebookseite

Melanie EhrlichPlataforma Solidaria