CEA

Ökologische Landwirtschaft

Das Centro Educativa Agroecologico (CEA) ist ein Projekt von Mano a Mano Internacional. Als gemeinnützige Organisation möchte mit nachhaltigen Gemeinschaftsprojekten die  ländliche Bevölkerung rund um Cochabamba erreichen. Die Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren stärkt die landwirtschaftlichen Fähigkeiten und die Produktivität. Dafür arbeitet Mano a Mano mit Bewerbung, Verbreitung, Befähigung und Implementation von Strategien und ökologischen Praktiken, die eine nachhaltige und effizienten Umgang mit den natürlichen Gegebenheiten fördern und die Umwelt schonen. Die Bauern sollen ihren Ertrag vermehren und dadurch eine bessere Lebenssituation haben. Das CEA besteht seit 5 Jahren und schult jährlich über 1000 Bauern und empfängt Schüler und führt Führungen und Schulungen zur ökologischen Landwirtschaft durch.

Dein Freiwilligendienst

Aufgaben

  • Aussäen und Pflanzen
  • Zäune und Gehege bauen, Schreinern, Schweißen sich um die Tiere kümmern, Gehege säubern
  • bei den Besuchen der Schulklassen helfen
  • mit den Mitarbeitern auf die Dörfer fahren für Workshops und Arbeitseinsätze (z.B: Wasserfilter bauen, wenn es dort kein Trinkwasser gibt)
  • es gibt viele Einzelprojekte, die sich verschiedenen Themen widmen, je nach Interesse kann hier mitgeholfen werden (z.B. Permakultur, Hydrokultur)

Anforderungen

  • Sprache: A2, Englischkenntnisse
  • Lust, neue Sachen zu lernen
  • Teamarbeit, aber ebenso Motivation selbst Aufgaben zu erledigen und Eigeninitiative
  • Verantwortungsbewusstsein

Überblick

Förderprojekt des BKHW: nein

Freiwilligendienst: ja

Schwerpunkte des Projekts: Schulungszentrum für Ökolandbau

Zielgruppe: ländliche Bevölkerung um Cochabamba

Melanie EhrlichCEA