La Paz

Hoch hinaus in La Paz

La Paz, Regierungssitz Boliviens liegt auf mehr als 3.500 m und ist die drittgrößte Stadt Boliviens. Auf der Hochebene im Westen befindet sich die Stadt El Alto. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist mittlerweile der Teleferico, das größte zusammenhängende Seilbahnnetz der Welt. Entdecke die eindrucksvolle Stadt am Fuße des Illimani und hilf in einem der folgenden Projekte mit.

Unsere Einsatzstellen

Fundación Alalay

Betreuung von Straßenkindern in La Paz Die Fundación Alalay ist eine gemeinnützige Organisation. Die Hauptziel ist die soziale Reintegration von Kindern und Jugendlichen, die unter sehr schwierigen Bedingungen leben. Die Fundación arbeitet mit mehreren Programmen zur therapeutischen Unterstützung, Unterstützung in Schule und Bildung, außerdem Unterstützung bei Aufgaben des täglichen Lebens und berufliche Bildung. Dein Freiwilligendienst

Alpacoma und Las Lomas

Wichtige Arbeit für die Kinder der Umgebung Die Sociedad Católica de San José (SCSJ) ist eine gemeinnützige weltliche Organisation, die es schon seit 1878 gibt. Das Ziel ist es, sich um Kinder/Jugendliche und ihre Familien sowie Gemeinden zu kümmern, die sich in schwierigen Situationen befinden. Mit dem Bestehen von über einem Jahrhundert hat sich die

Fundación Prodefin

Kinder sinnvoll beschäftigen Das Projekt der "Fundación Prodefin" ist ein Comedor, d.h. Mittagstisch und Nachmittagsbetreuung für Schüler zwischen 6 und 18 Jahren in El Alto. Aktuell (Februar 2017) sind es nur 15 Schüler, jedoch sollen es dieses Jahr min. 30 werden. Die Kinder und Jugendlichen kommen dreimal pro Woche und essen dort zuerst zu Mittag,

Ayllu Kalaqaya

Gestalte das kulturelle Leben in El Alto mit Das Kulturzentrum widmet sich der künstlerischen Begleitung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Villa Dolores und El Alto.In Tanz- und Theatergruppen, Konzerten, Sprachkursen und gelegentlichen Workshops aber auch Aktivitäten zu lokalen Feiertagen sowie politischem Engagement will es die Bewohner des Viertels und Kulturschaffende zusammenbringen um das kulturelle

Hospital del niño

Unterstützung im Kinderkrankenhaus Dem Verein der Voluntarias Alemanas gehören hauptsächlich deutschsprachige Freiwillige an, die ein Büro im Kinderkrankenhaus leiten. Mittels Spenden aus Deutschland und Bolivien werden die Medikamente und Untersuchungen bezahlt, die die staatliche Versicherung nicht übernimmt, was leider viel zu häufig vorkommt. Die oft sehr armen Familien sind auf diese finanzielle Unterstützung angewiesen. Es

Fundación Communidad y Axión

Buen vivir entdecken Die Fundación Comunidad y Axión liegt zentral in El Alto (ca. 5 Minuten von der CEJA entfernt). Sie hat sich auf zwei Schwerpunkte spezialisiert: Zum einen unterstützt sie arme Familien bei der Finanzierung, dem Bau, der Instandhaltung und der Betreuung von Gewächshäusern, die sich auf ihren Grundstücken, in den ärmeren und entlegeneren

Colegio Ave Maria

Eine Schule auf 3.750 metern Höhe Das Colegio Ave Maria ist eine deutsch-bolivianische Schule mit angeschlossenem Mädcheninternat, welches von Zisterziensernonnen geleitet wird. Es liegt im lebhaften Viertel Villa Fatima der Stadt La Paz. Die Schule wurde 1964 von einer Zisterzienserin gegründet und 1972 samt Internat von der Abtei Seligenthal in Landshut übernommen und ausgebaut. Heute

Kardiozentrum

Unterstütze die Klinik für herzkranke Kinder Das Kardiozentrum befindet sich in der Zona Sur von La Paz und ist eine Arztpraxis für herzkranke Kinder und Jugendliche. Hauptaufgabe ist es, Kindern mit angeborenen oder erworbenen Herzfehlern zu helfen. Pro Woche werden etwa 30 Patienten untersucht. Das Kardiozentrum gewährleistet eine qualitativ hochwertige Diagnostik und Behandlung, denn den

Casa Esperanza

Kein langer Schulweg mehr Das Internat Casa Esperanza befindet sich ca. 2 Stunden von La Paz entfernt, im ländlichen Gebiet in der Ortschaft Uypaca-Achocalla. Von Montag bis Freitag bietet es bis zu 22 Kindern im Alter von 8 bis 14 Jahren Übernachtung, Verpflegung, Hilfe bei Hausarbeiten sowie Freizeitaktivitäten. Ländlich gelegen. Die Kinder kommen alle aus

pg@pegasusnetworks.deLa Paz