News

08. Dezember: Geschenke für Casa Esperanza

Unser Geschäftsführer Fabian hat letztes Wochenende das Projekt Casa Esperanza besucht und eine große Überraschung mitgebracht: Neue Matratzen für die Kinder, die hier normalerweise in der Woche übernachten. Der Transport erfolgte im Bolivien-Style! Als Fahrer hat sich Mann der Leiterin des Projekts zur Verfügung gestellt – Wer braucht schon einen Transportwagen, 21 Matratzen kann man doch locker mit dem Jeep transportieren. Er ist wirklich nur einmal gefahren!

Da das Schuljahr in Bolivien aufgrund der Pandemie frühzeitig beendet wurde, sind die Kinder, die im Projekt normalerweise unter der Woche wohnen aktuell nicht da und wissen noch nichts von der Überraschung!

Mehr zum Projekt gibt’s in einem der nächsten Türchen 🙂

Die Matrazen werden in El Alto auf den Jeep geladen

21 Matratzen auf der Ladefläche, kein Problem!

Der Mann der Leiterin Brigida und Fabian vor dem voll beladenen Auto

Abladen der Matrazen im Casa Esperanza

Melanie Ehrlich08. Dezember: Geschenke für Casa Esperanza

Related Posts

10 Jahre Casa Esperanza

Gestern feierte das von uns unterstützte Projekt Casa Esperanza in der Nähe von La Paz 10-jähriges Jubiläum. Gegründet wurde es von der niederländischen Organisation Stitching Esperanza, das BKHW unterstützt das Projekt seit 2017. Wir gratulieren ganz herzlich! Da in der naheliegenden Schule momentan wieder 3 Tage pro Woche Schulunterricht möglich sind, gab es eine kleine

Zum Frauentag: Nachgefragt bei Brigida, Casa Esperanza

Casa Esperanza in der Nähe von La Paz ist ein Internat, wo Kinder und Jugendliche ein Zuhause unter der Woche finden, da ihr Weg zur Schule von ihrem eigentlichen Zuhause zu weit ist. Brigida ist die Leiterin vor Ort, wir haben Sie gefragt: BKHW: Gibt es eine Frau in Bolivien, die du besonders bewunderst?Brigida: Für