News

Corona Soforthilfe Aktion für Bolivien

Liebe Freunde*innen, liebe Spender*innen, liebe Unterstützer*innen!

Wir möchten uns bei allen Spender*innen bedanken, dass die Spendenaktion für die Corona Soforthilfe so großartig unterstützt wurde. Wir haben tatsächlich die 10.000€ geknackt! Über 800 Familien habt ihr mit Lebensmittelpaketen unterstützen können, in Sucre, Tarija, Santa Cruz, La Paz, Cobija, Cochabamba. Es freut uns riesig, dass ihr gezeigt habt, wieviel man erreichen kann, wenn man zusammenhält. 

Wir konnten in Zusammenarbeit mit vielen unserer Einsatzstellen für die Freiwilligen und unsere unterstützen Projekten die Familien erreichen, die besonders viel Unterstützung in dieser Zeit brauchen. Durch die Ausgangsbeschränkungen und die Gefahr einer Ansteckung mussten viele Menschen zu Hause bleiben und konnten ihrer Arbeit nicht nachgehen. Ein großer Teil der Menschen in Bolivien geht informellen Arbeiten nach, wie z.B. als Maurer oder Straßenverkäufer*in. Fällt dieses Einkommen weg, bedeutet das auch oft, dass es kaum Ersparnisse gibt und keine Lebensmittel mehr gekauft werden können. Daher haben wir v.a. Lebensmittel-Pakete gepackt und diese mit den Projekten an die Familien verteilt. Enthalten waren v.a. haltbare Sachen wie Mehl, Reis, Nudeln, Brot, aber auch Seife.

Tausend Dank für eure Solidarität und eure Spenden!

Melanie EhrlichCorona Soforthilfe Aktion für Bolivien

Related Posts

EKIZ näht Masken

„Zusammenhalten macht stark – im Stadtteil und über Grenzen hinweg! Davon bin ich überzeugt“. Dieses Zitat von Frau Arenskrieger, Leitung Öffentlichkeitsarbeit des EKiZ Stuttgart, macht Mut in diesen schwierigen Zeiten. Das EKiZ ist Einsatzstelle für unsere Süd-Nord Freiwilligen aus Bolivien. Auf dem Sozialen Marktplatz der Stadt Stuttgart, kam der erste Kontakt zustande und kurz darauf

Interview mit dem Projekt Musuq Sunqu in Sucre – Arbeiten in der Corona Situation

Wir haben die Mitarbeiter des Projekts Musuq Sunqu gebeten, uns von der aktuellen Lage in Bolivien und den Auswirkungen auf ihre Arbeit zu berichten. BKHW: Wie ist die aktuell Situation in Sucre? (Juni 2020) Musuq Sunqu: Die Situation in Sucre ist sehr instabil. Nach mehr als zwei Monaten strenger Quarantäne haben wir letzte Woche mit einer