Fundación Inti Phajsi

 

 

Das Projekt

Die Fundación Inti Phajsi befindet sich in Senkata, El Alto an der Avenida 6 de Marzo direkt an der Kante des Altiplanos.

tl_files/bkhw/content/projekte/region la paz/Fundacion Inti Phajsi/3.jpg

Das Inti Phajsi bietet Kindern und Jugendlichen seit nun 10 Jahren eine Ergänzung zur eher mangelhaften Schulbildung durch Mathe- und Sprachunterricht vor Ort in den Schulen für dritte, vierte und fünfte Klassen jeweils vormittag- und nachmittägliche Talleres im vierstöckigen Haus des Intis.

Das Inti verfolgt konsequent einige Ideologien, wie die der “Comunidad” (Gemeinschaft). Das bedeutet im Inti, dass jeder, der sich als Teil des Intis sieht, für die anderen einsteht und sie im Kampf für freie und gerechte Bildung und Solidarität begleitet.

Meist vormittags besuchen die Educadores einige Schulen im Viertel, um den Kindern, die häufig in der dritten Klasse weder lesen, schreiben, noch rechnen können, Unterstützung in diesen Bereichen zu geben. Hierbei wird  jedes einzelne Kind und sein jeweiliger Hintergrund berücksichtigt und gefördert, um ihm leichteres Lernen und eine bessere Bildung zu ermöglichen.

tl_files/bkhw/content/projekte/region la paz/Fundacion Inti Phajsi/1.jpgBeinah täglich kommen Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren nach der Schule ins Inti und lernen mit den “Educadores” in den Fächern Mathematik und Sprache. Die Kinder werden nach Montessori-Prinzipien und durch andere moderne Lernmethoden unterrichtet. Dabei spielen auch künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten und der Umgang mit dem eigenen Körper eine Rolle, weshalb mit den Kindern neben normalem Unterricht auch Sport getrieben, getanzt, getrommelt und Zirkuskunststücke erlernt werden.
 

Jährlich gibt es zwei Module politischer Bildung für Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren, die aus jeweils ca. 10 Samstagen bestehen. Diesen Workshop geben der Direktor des Intis und seine Frau Iveth. Den Jugendlichen wird Raum gegeben, über ihre Identität, Träume und ihre Rolle als Jugendlicher in El Alto nachzudenken und zu diskutieren, wobei sie gleichzeitig bestärkt werden, ihre politischen Anliegen auszusprechen und für sie zu kämpfen. Danach haben auch sie ihre Workshops in Musik, Tanz, Theater oder Zeichnen.

Außerdem gibt es seine Jugendgruppe, die sich jeden Abend trifft, um gemeinsam zu trommeln, Theater zu spielen, Kunststücke mit Feuer zu üben oder andere Dinge zu proben, die sich in einen der vielen Auftritte einbauen lassen. Häufig wird die wirklich gute Trommelgruppe eingeladen, mit Rhythmus, Zirkus und Feuerspuckern auf öffentlichen Veranstaltungen aufzutreten, vor Allem Demonstrationen zu begleiten.

Im Haus des Intis lebt auch die Familie des Direktors mit seiner Frau und sieben Kindern. Die Wohnung ist auch ein Platz für jeden, der Gesellschaft und Austausch sucht. Täglich wird hier gemeinsam ein gesundes Mittagessen gekocht, über aktuelle Themen diskutiert und die administrativen Aufgaben erledigt. Das alles macht das Inti zu einer richtigen Gemeinschaft und dem zweiten Zuhause des Freiwilligen.

Aufgaben des Freiwilligen:

  • Unterstützung bei Workshops (Musik, Tanz, Theater, Zeichnen,…)
  • Mathe- und Sprachunterricht für Kinder
  • Gestaltung von Flyern, Bannern, Zertifikaten
  • Aktive Teilnahme und Mitgestaltung in der Jugendgruppe

 

Stand 22.09.2017

 

Überblick:

Förderprojekt des BKHW: nein

Freiwilligendienst: ja

Schwerpunkte des Projekts: Nachmittagsbetreuung, politische Bildung

Weitere Informationen:

Blog des Projekts

Video über das Projekt von einem ehemaligen Freiwilligen

Jede Spende hilft!

IBAN: DE29 6115 0020 0010 4047 06

BIC: ESSLDE66XXX