Centro San Isidro

Die Organisation

Das Centro San Isidro ist eine Non-Profit-Organisation, die sich in einem sozial benachteiligten Viertel von Santa Cruz befindet. Sie engagiert sich für vernachlässigte Kinder, deren Eltern oftmals im Ausland sind, weswegen die Kinder bei ihren Großeltern untergebracht sind, oder von frühmorgens bis spätabends arbeiten und die Kinder somit tagsüber auf sich alleine gestellt sind. Das Centro bietet den Kindern vielfältige Freizeitangebote, damit sie nicht den ganzen Tag auf der Straße verbringen (müssen). Das Centro San Isidro arbeitet mit vielen Kindern des Viertels San Isidro im Alter zwischen 6 und 13, wodurch die Zahl der Teilnehmer stetig variiert. Die Kursgrößen schwanken je nach Tageszeit und Wetterlage, generell aber zwischen 5 und bis 30 Kinder pro Kurs.

Von der Infrastruktur her gibt es mehrere Räume, wovon einer mit Computern ausgestattet ist, eine Büchersammlung, ein kleines Radiostudio.


Mit Hilfe von sportlichen und interaktiven Angeboten und Aktivitäten soll das Selbstbewusstsein und die erzieherische Disziplin der Kinder und Jugendlichen gestärkt, unterstützt und ihnen der Bezug zu Bildung und Ausbildung näher gebracht werden. Ziel ist es, bessere Lebensbedingungen für sie zu schaffen und ihnen einen gewaltfreien Umgang näher zubringen. Durch den Freiwilligeneinsatz sollen den Kindern und Jugendlichen interkulturelle Erfahrungen und Werte wie Kooperation, Solidarität, Demokratie und eine Kultur des Friedens vermittelt werden. Ebenfalls von grosser Bedeutung sind die verschiedenen kulturellen Aktivitäten und Diskussionsrunden, welche von den bolivianischen Freiwilligen organisiert werden. Es werden immer wieder Kurse auch für Erwachsene gegeben.

Aufgaben der Freiwilligen

  • wöchentliche individuelle Gestaltung und Durchführung eines Freizeitangebotes z.B.: Fußball, Basketball, Judo, Basteln, Garten- oder PC-Arbeit (abhängig von den Interessen des Freiwilligen)
  • Mithilfe bei der Programmgestaltung des Lokalradios "Radio Bocina"
  • Sauberhaltung des Projektes
  • Mitarbeit und Organisation von kulturellen Aktivitäten (lokal und regional), in Zusammenarbeit mit bolivianischen Freiwilligen aus der Region

Anforderungen an die Freiwilligen

  • Spaß an Sport und/oder Kultur (insbesondere Fußball) und Erfahrung im Training/Kurse leiten
  • gute Kommunikationsfähigkeit, Offenheit gegenüber den Leuten aus dem Viertel
  • verantwortungsvolle, selbstständige und dynamische Persönlichkeit mit Organisationsgeschick
  • Freude an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Geduld

Wünschenswert aber nicht erforderlich sind darüber hinaus

  • Pädagogische Vorkenntnisse, eine Trainerlizenz oder Erfahrung in Theater, Pantomime oder anderen künstlerischen Bereichen zur Unterstützung kultureller Aktivitäten.

Stand: 15.11.2017

 

 

Überblick:

Förderprojekt des BKHW: nein

Freiwilligendienst: ja

Schwerpunkt des Projekts: Nachmittagsbetreuung von Kindern aus dem Viertel

Weitere Informationen:

Blog des Projekts

Facebookseite des Projekts

Jede Spende hilft!

IBAN: DE29 6115 0020 0010 4047 06

BIC: ESSLDE66XXX