Centro Educativo Multifunctional Villa Armonía (CEMVA)

CEMVA ist ein soziales Projekt am Stadtrand vor Sucre, Bolivien, um der quechuasprachigen Migrantenbevölkerung vom Land Hilfestellung zu leisten, bessere Lebensbedingungen zu erwerben.

Anfang 1994 startet das Projekt mit einem Kindergarten und im Februar 1995 konnte der Schulbetrieb mit zwei Klassen begonnen werden. In den Jahren 1996/97 schafften wir es die Räumlichkeiten für die nächsten Klassen fertigzustellen. In der Schule werden derzeit über 2.000 Schülerinnen und Schüler in zwei Schichten unterrichtet. In den Folgejahren wurde eine Kindertagesstätte, sowie technische Werkstätten gebaut, in denen Jugendliche nach zwei Jahren einen Berufsabschluss machen können (z.B. als Tischler, Schlosser oder Näherin).

 

tl_files/bkhw/content/projekte/region sucre/cemva/b679ecf91f016bcbd87f39a17adee3a1.media.900x675.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CEMVA, Innenhof der Schreinerei während einer Ausstellung (Foto von Anne Schicke aus dem Jahr 2007)

 

Das BKHW trägt als Verein, neben den Auf- und Ausbaukosten, auch die laufenden Kosten, soweit sie nicht von anderer Stelle abgedeckt werden können und sie sich im Rahmen unserer Möglichkeiten bewegen.

Informationen für Freiwilligendienstleistende:

Freiwillige können sich über die Aufgabenfelder direkt auf der Homepage des Projektes informieren. Freiwillige bei CEMVA wohnen für die Dauer des gesamten Einsatzes in der Einsatzstelle.

Stand: 29.06.2017

 

 

Weitere Informationen

 

Link zur deutschsprachigen Seite des Projekts:

http://www.cemva-sucre.org

Jede Spende hilft!

IBAN: DE29 6115 0020 0010 4047 06

BIC: ESSLDE66XXX